Zu Inhalt springen
Wie wird Lammfell wieder weich?

Wie wird Lammfell wieder weich?

Ein Lammfell ist ein natürliches Produkt und benötigt als solches nur minimale Pflege. Durch das natürliche Lanolin, hält sich das Fell selbst sauber und es reicht deshalb aus, das Fell gelegentlich auszuschütteln, um es zu reinigen. Trotzdem können die Haare eine Lammfells im Laufe der Zeit verknoten und verfilzen.  Hier lesen Sie, wie Sie ein Lammfell wieder weich bekommen. 

 

Wie bekomme ich Lammfell wieder weich?

Je mehr ein Lammfell benutzt wird, desto schneller verfilzen die Haare des Fells. Dies ist aber kein Problem, denn alle Lammfell mit relativ glattem Haar können ohne Probleme gebürstet werden. Mit einer Striegelbürste oder einer speziellen Lammfellbürste sorgen Sie dafür, dass sich die verfilzten Haare wieder voneinander lösen und das Lammfell so wieder weich wird. Eine solche Bürste finden Sie auf unserer Seite oder im Tiergeschäft. 

Regelmäßiges Bürsten hilft nicht nur dabei, die Haare weich zu halten, sondern kann auch zum Entfernen von Schmutz benutzt werden. Eingetrocknete Flecken lassen sich meist mit einer Bürste herausbürsten. Dies ist besonders gut, da Sie so vermeiden, ein Fell waschen zu müssen, denn Waschen in der Waschmaschine sorgt dafür, dass das Leder des Lammfells hart wird.

Eine weitere Möglichkeit, die Haare des Fells noch weicher werden zu lassen, ist eine Wollkur zu benutzen. Mischen Sie diese nach Dosierungsanleitung mit warmem Wasser und geben Sie diese mit einem Tuch auf das Fell. Sorgen Sie immer dafür, dass das Leder trocken bleibt. Entfernen Sie die Mischung nach einer Stunde mit einem feuchten Tuch und lassen Sie das Fell mit der Fellseite nach unten ohne direkte Hitze trocknen. Bürsten Sie das Fell danach kräftig aus und es ist wieder so weich wie am ersten Tag.

 

 

Wie wird ein Schaffell wieder weich?

Wenn die Lederseite Ihres Lammfells hart ist, dann ist dies meistens die Folge eines Waschgangs in der Waschmaschine. Wie man das Fell danach wieder weich bekommt, kommt darauf an, wie das Fell ursprünglich gegerbt wurde.

Ein Fell das normal, mit Salzen, gegerbt wurde, ist nach einem Waschgang schwierig wieder weich zu bekommen. Das liegt daran, dass die Salze, die bei der Gerbung verwendet wurden, aus dem Fell herausgespült wurden. Pflanzlich / medizinisch gegerbte Felle dagegen, sind nach dem Waschen leichter wieder weich zu bekommen. 

Bei einem medizinisch gegerbten Fell ist sowohl das Leder als auch das Haar gelblich. Ein pflanzlich gegerbtes Fell hat eine eher Rosenholz-farbige Rückseite und relativ weißes Haar. Bei herkömmlicher Gerbung ist die Rückseite hell und des Fell hat die natürliche Farbe. Bei gefärbten Fellen können Sie, unabhängig von der Farbe des Leders, davon ausgehen, dass herkömmliche Gerbung verwendet wurde. 

Medizinisch gegerbtes Lammfell

 

Das Leder ist hart - was tun?

Wenn Ihr Lammfell trocken und hart ist, ist die einfachste Methode, das Leder an einer Kante entlang zu reiben und so wieder etwas aufzulockern. Wählen Sie dabei eine Kante, die nicht zu scharf ist und auch nicht splittern kann. So kann das Leder wieder etwas weicher gerieben werden.

Wenn Sie bemerken, dass dies für Sie nicht funktioniert, können Sie als letzten Ausweg versuchen, das Lammfell mit einer Lanolinkur einzuspülen, in der Maschine gut auszuschleudern und dann in einem gut gelüfteten Raum ohne direkte Sonnen- oder Hitzeeinwirkung trocknen zu lassen. Ziehen Sie das Fell beim Trocknen immer wieder in Form und kneten Sie es gut durch. Sobald das Fell trocken ist, können Sie es vorsichtig ausbürsten.

Hängen Sie das Fell nicht tropfnass auf, trocknen Sie es auf keinen Fall im Wäschetrockner und legen Sie es auch nicht auf eine Heizung. Vermeiden Sie ebenfalls das Fell im nassen Zustand zu bürsten. Benutzen Sie bei der Wäsche des Fells kein normales Waschmittel und auch keinen Weichspüler.

Bei einer Wäsche sollten Sie aber immer besonders vorsichtig sein und vorher nachfragen, ob Ihr Fell für eine Wäsche in der Maschine geeignet ist.

 

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Bei allen Lammfellen gilt: Es ist besser sich vorher zu informieren, als im Nachhinein zu handeln. Wenn Ihr Lammfell schmutzig wird, dann ist ein Waschgang in der Maschine in den meisten Fällen nicht notwendig.

Kleinere Flecken können mit einem feuchten Tuch entfernt werden, eingetrocknete Flecken können mit einer Bürste herausgebürstet werden und größere Flecken können können mit Lanolin Waschmittel vorsichtig herausgewaschen werden. Sorgen Sie nach Möglichkeit dafür, dass das Fell nicht komplett durchweicht und trocknen Sie das Fell ohne direkte Hitze in einem gut ausgelüfteten Raum. 

 

Jedes Lammfell ist individuell - wir helfen gerne persönlich

Ist Ihr Lammfell hart geworden - durch eine Wäsche, weil Sie es lange nicht benutzt haben, durch häufige Benutzung oder aus einem anderen Grund? Wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter, damit Sie weiterhin viel Freude an Ihrem Fell haben, auch wenn es nicht ein Fell von uns ist.

Schicken Sie uns ein Foto Ihres verhärteten Fells mit einer kurzen Beschreibung des Problems an kontakt@lammfellhaus.de. Wir schauen uns das Fell direkt an uns finden für Sie eine Lösung. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

 

Weitere Pflegetipps zu Lammfellen:

Vorheriger Artikel Kann man echtes Lammfell waschen?